Hilfe auf Gegenseitigkeit e.V.
Hilfe auf Gegenseitigkeit e.V.

Herzlich willkommen!

Das Prinzip Hilfe auf Gegenseitigkeit

Es war im Jahr 1992, als durch die Initiative des Sozialministeriums unter dem Stichwort "Seniorengenossenschaften" in einer Informationsveranstaltung auf die Notwendigkeit des Füreinanders in der Gesellschaft geworben wurde. Eine kleine Gruppe Birkacher Bürger griff diese Idee auf, so dass am 18. Januar 1993 der Verein "Hilfe auf Gegenseitigkeit" gegründet werden konnte. 

Der heute rd. 200 Mitglieder starke Verein übt sich seither in aktiver Hilfe für andere. Dabei gilt: Eine Hand wäscht die andere, wer mir hilft, dem helfe ich auch!

Die Idee ist einfach:

Es gibt viele Menschen, die wegen ihres Alters, wegen Krankheit oder zur Kinderbetreuung vorübergehend oder längerfristig Hilfe brauchen oder die Kontakte suchen, und es gibt viele Menschen, die anderen gerne helfen.

 

Seit vielen Jahren bringt der Verein Helfer und Hilfe-Suchende zusammen. Am 9. März 2018 wurde bereits das 25jährige Vereinsjubiläum in der Zehntscheuer in Plieningen gefeiert.

Als Ansprechpartnerin stand z.B. die von Anfang an aktive Martha Geiger und koordinierte die Aufgaben. "Auch in den letzten Jahren sammelten die Mitglieder von Hilfe auf Gegenseitigkeit viele Punkte", so Martin Sperling, der von Februar 2003 bis März 2020 dem Verein als 1. Vorsitzender vorstand. In einer Zeit des steigenden Egoismus bilde der Verein mit seiner Arbeit einen wirkungsvollen Gegenpol, gebe ein gutes Beispiel. "Deshalb freue ich mich, dass immer mehr junge Menschen sich für unsere Tätigkeit interessieren und sich die Idee der tätigen Hilfe ständig weiterentwickelt."


Herr Sebastian Wittenburg, der seit 2015 als 2. Vorsitzender die Arbeit des Vereins unterstützte, übernahm im März 2020 das Amt des 1. Vorsitzenden, Frau Erika Rücker wurde zur 2. Vorsitzenden gewählt. Herr Günter Wenninger ist seit 2019 Rechnungsführer. 
 

So funktioniert es:

Jedes Mitglied besitzt ein Punktekonto. Für jede Stunde, die man einem anderen Mitglied hilft, erhält man Punkte als Lohn. Hilfe, die man selbst bekommt, bezahlt man aus den gutgeschriebenen Punkten. Die Vereinsmitglieder, die aus Altersgründen bestimmte Tätigkeiten nicht mehr übernehmen können, werden jedoch nicht im Stich gelassen.

Die Tätigkeiten, die der Verein anbietet, sind vielfältiger Natur. 
Die Helfer sind in Birkach, Plieningen, Schönberg, Möhringen, Asemwald, Degerloch, Sillenbuch, Vaihingen, Dürrlewang und Rohr tätig.
Sie sind zur Stelle, wenn Kinder betreut oder Babys gehütet werden müssen, 
sie helfen Kranken, fahren sie zum Arzt, unterstützen Mitglieder bei Behördengängen, gießen während des Urlaubs Blumen, leeren Briefkästen,
schippen Schnee, putzen Fenster, helfen bei den Hausaufgaben, füttern die Katze und vieles andere mehr. Alles gegenseitig, versteht sich.

Für gute Kontakte untereinander wird einmal im Monat montags ein Kaffeenachmittag angeboten. Zudem findet regelmäßig ebenfalls an einem Montag ein Gedächtnistraining statt. 


Treffpunkt des Vereins ist das Alte Rathaus in Birkach, Alte Dorfstr. 29. 


Wer Lust bekommen hat, sich näher zu informieren, kann montags von 15:00-16:30 Uhr unter Telefon 0711-456 09 57 jemanden von Hilfe auf Gegenseitigkeit erreichen. 

Oder auch per Mail eine Anfrage starten: buero@hilfe-auf-gegenseitigkeit.de

Hier finden Sie uns

Hilfe auf Gegenseitigkeit e.V.
Alte Dorfstr. 29
70599 Stuttgart

Kontakt

Faxen Sie uns oder rufen Sie  einfach an unter

+49 711 4560957+49 711 4560957

Bürozeiten:
Montags 15:00 bis 16:30

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Kontoverbindung:

Volksbank Stuttgart

DE52 6009 0100 0033 8990 02

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hilfe auf Gegenseitigkeit e.V.